Wer bin ich?

hüby mit Troll OK, auf dem Foto nebenan schaue ich etwas arg dämlich drein, aber ein besseres habe ich noch nicht gefunden. Es zeigt mich mit einem Troll (nein, nicht mit dem Wunder-Kohten-Menschen) irgendwo in Norwegen (Bergen glaube ich)...

Also, mit bürgerlichem Namen heiße ich Hubert Feyerabend, komme aus Iserlohn am Rande des Sauerlandes, bin Jahrgang '69 und von Beruf Maschinenbau-Ingenieur. Eine meiner Mailadressen könnte zu der Vermutung Anlaß geben, ich sei Österreicher. Das ist mitnichten so. Die Erklärung ist eigentlich ganz einfach: "hueby@gmx.de" war schon vergeben und .net oder .com wollte ich nicht. Aber so entstehen Gerüchte...

Meine Bundeszugehörigkeit kann man eigentlich schon anhand der graphischen Gestaltung dieser Seiten erahnen: mit 14 Jahren bin ich zum Deutschen Pfadfinderbund (DPB) gekommen. Das blau dieser Seiten entspricht der Farbe unserer Fahrtenhemden und das von d.j.1.11 "entlehnte" rot-grau ist die Farbe unserer Halstücher.

Seit 1984 gehöre ich also zum Ring Florian Geyer, einem der wenigen gemischten Ringe im DPB, bestehend aus der Jungenschaft Geusen und der Mädelschaft Freya. Von 1986 bis 1989 war ich dort Hortenführer der Horte Roter Milan. Dann war ich für zwei Jahre bei der Bundeswehr in Schleswig-Holstein und Oberbayern und hatte naturgemäß wenig Zeit, gerade auch am Wochenende.

Nach meiner Rückkehr steigerten sich die Aktivitäten allmählich wieder, 1993 nahm ich am Sommerlager der Jungenschaft teil und 1994 fragte man mich dann, ob ich nicht Lust hätte, die Horte Wanderfalke zu übernehmen. Anfangs erschien mir dieser Gedanke völlig abwegig, war doch eine meiner letzten Aktionen 1989 gewesen, zwei meiner Hortenmitglieder zu den Führern ebendieser Horte zu machen. Irgendwie kam ich mir ständig wie mein eigener Nachfolger vor: Der ex-Hortenführer der Hortenführer wird neuer Hortenführer. Rückblickend muß ich jedoch sagen, daß diese Aktion das beste war, was mir (und der Horte :-) ) damals passieren konnte.

Die Aktivitäten steigerten sich weiter und im Sommer 1996 wählte mich die Führerschaft des Ringes zu ihrem Ringvogt, eine Aufgabe, die mir sehr viel Spaß macht, da ich eigentlich ständig unterwegs bin und mir trotzdem noch Zeit bleibt für den ein oder anderen bündischen Tingeltangel... 


Erstellt am 16. April 1999 von hüby
Letzte Änderung am 26. Februar 2001
Zurück zur Startseite